Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Grenzplatte-Tyssaer Wände-Hoher Schneeberg

Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz Bielatal-Ottomühle Wormsbergweg Grenzplatte Tyssaer Wände Hoher Schneeberg Fuchsteich Alte Tetschener Straße Mühlsteig Parkplatz Bielatal-Ottomühle

Länge: 31 km, Zeit: 9 Std., Letzte Änderung: 22.06.2008

Knackige Ganztagestour mit 3 Highlights und langen Latschstrecken dazwischen

Vom letzten Parkplatz im Bielatal wandern wir die Fahrstraße weiter bis zur Ottomühle. Hier haben wir die Option ein Stück nach rechts in den Glasergrund zu laufen, um dann am Waldrand links gemütlich bergan zu gehen. Oder wir bleiben an der Ottomühle ca. 200 m geradeaus und steigen etwas steiler rechts den roten Strich hinauf. Mit dem geht es dann bis zur Grenzplatte.

Nach der Aussicht auf unsere späteren Ziele bleiben wir auf dem roten Strich Richtung Westen bis der Weg eine scharfe Rechtskurve macht. Wir nutzen das Schengen-Abkommen und übersteigen die Grenzabsperrung. Wir halten uns immer auf dem Pfad auf tschechischer Seite in Grenznähe bis der Weg breiter wird. Am Grenzstein mit der Zahl 22 biegt scharf links ein breiter Schotterweg mit gelber Markierung und dem Wegweiser Tiské Steny (Tyssaer Wände) ab. Dieser führt uns relativ gerade zum Kassenhäuschen (30 Kr/ 1,50 €, Kinder die Hälfte; Stand 2008), wo wir gleich die empfohlene Runde starten.

Danach nehmen wir ein Stück (ca. 500 m) die Fahrstraße nach Snežník. Unmittelbar nach der leichten Linksbiegung gehen wir an einer weiß-roten Absperrung vorbei den Waldweg hinein. Wir gehen die weite halblinke Kurve mit und halten dann schneisengerade auf den Hohen Schneeberg zu.

Im Ort Snežník gehen wir einfach den Wegweisern nach und steigen nun auf den Hohen Schneeberg auf, der mit 723 m höchsten Erhebung im ganzen Elbsandsteingebirge. Das langgestreckte Plateau führt uns am Aussichtsturm und der Gaststätte vorbei. Vom 33 Meter hohen und 1864 erbauten Aussichtsturm bietet sich ein weiter Rundblick bis zum Erzgebirge sowie auf die Sächsische und die Böhmische Schweiz, bei guter Fernsicht sogar bis zum Iser- und Riesengebirge.

Wir bleiben rechts an der Kante und steigen an der Nord-Ost-Spitze wieder ab. Später überqueren wir die Hauptstraße und bleiben auf dem Asphalt Richtung Kristin Hradek. Da wir eine nicht gerade empfehlenswerte 'Abkürzung' gegangen sind, muss nun der Wanderer sich selbst zum Fuchsteich orientieren. Von Kristin Hradek müsste es einen Weg geben, der direkt am Fuchsteich mündet (siehe Google Maps).

Von hier wird es wieder einfacher. Wir wandern mit der Markierung grüner Strich nach Rosenthal bis zur Dorfstraße (Königsteiner Straße). Auf dieser knapp 100 m nach links und dann rechts auf den Mühlsteig (Feldweg) kommen wir bald wieder bergab ins Bielatal.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Bielatal-Ottomühle

Wanderführer des Michael Müller Verlags