Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Polenztal-Hockstein

Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz zum Hockstein/ Knotenweg Knotenweg am Hockstein Koppelsgrund Füllhölzelweg Parkplatz Füllhölzelweg/Ziegenrücken Polenztal (unteres) Pension und Gasthaus Polenztal Wolfsschlucht am Hockstein Hockstein Hocksteinaussicht Parkplatz zum Hockstein/ Knotenweg

Länge: 8 km, Zeit: 2,5 Std., Letzte Änderung: 29.08.2010

Halbtagstour zum Hockstein

Wir starten vom Parkplatz an der Ziegenrückenstraße. Es ist der erste Parkplatz von der Hocksteinsschänke kommend auf der linken Seite im Wald. Hier kreuzt auch der Knotenweg, der uns in wenigen Minuten zum Hockstein führen könnte. Wir holen aber etwas aus und wandern den Knotenweg zuerst in Richtung Rathen. Es geht auf einem breiten Weg gemütlich leicht bergab.

An der nächsten Kreuzung folgen wir weiter dem Knotenweg, der hier nach links abbiegt. Es geht weiter mäßig bergab. Bei einer starken Linkskurve mit einer Buche auf der rechten Wegseite (ein Teil versperrt zurzeit den Weg) böte sich ein Zusatzschlenker über die Honig- und Feldsteine an. Der absolut trittsichere und schwindelfreie Wanderer müsste hier scharf rechts den Kletterzugang zu den Honigsteinen benutzen. Auf dem Sattel geht es dann nach links noch eine Holzleiter hinauf. Auf dem Plateau nach links folgt der mutige Wanderer den schwarzen Pfeilen, später eine Sandsteinstufe tiefer auf schmalem ausgesetztem Pfad zu den Feldsteinen. Nach dem Abstieg links an den Feldsteinen vorbei gelangt dieser in den Koppelsgrund am Ortsrand von Rathen. Bilder und weitere Infos gibt es hier. Es ist ein zeitlicher Mehrbedarf von einer knappen Stunde einzuplanen.

Der Knotenweg führt uns ebenfalls in den Koppelsgrund, in dem wir nun wieder ansteigend wandern. Der Wegweiser zeigt in Richtung Polenztal-Brand (roter Strich). Wir kommen am Parkplatz Füllhölzelweg vorbei, der auch als Ausgangspunkt für diese Rundwanderung hätte dienen können. Leicht versetzt queren wir die Ziegenrückenstraße und steigen unmittelbar ins Polenztal hinab. Flussaufwärts wandern wir nun im wildesten und engsten Teil des unteren Polenztales bis zur Pension / Gaststätte Polenztal. Hier weitet sich der Grund und nach wenigen Metern auf der Asphaltstraße zweigt unser Weg nach links zum Hockstein hinauf ab. ÖPNV-Wanderer sollten vor hier diese Wanderrunde starten, da die Buslinie 237 mehrmals täglich fährt (Haltestelle Hohnstein Polenztal).

Der Weg windet sich, teils über einige Treppen, steil nach oben. In der Wolfsschlucht wird es richtig eng. Es geht durch einige Felstunnel oder in einer schmalen Schlucht auf Eisentreppen weiter bergan. Auf dem Hockstein bietet eine massive Holzhütte Unterschlupf bei ungemütlichem Wetter. Von der Aussichtsplattform hat man frontal Blick auf die Burg Hohnstein, rechts und links davon ins Polenztal.

Dem Wegweiser Knotenweg-Pionierweg-Rathen (grüner Strich) folgend erreichen wir nach ca. 20 min auf einem gemütlichen Waldweg wieder den Parkplatz.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz zum Hockstein/ Knotenweg