Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Bielatal-Bennohöhle-Grenzplatte

Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz Bielatal-Ottomühle Ottomühle Glasergrund Bennohöhle Wormsbergweg Grenzplatte Bielagrundweg Ottomühle Parkplatz Bielatal-Ottomühle

Länge: 9 km, Zeit: 3 Std., Letzte Änderung: 12.09.2010

Einfache Bielatal-Wanderung mit kleiner Höhle und weiter Aussicht

Wir starten am letzten offiziellen Parkplatz im Bielatal. Diesen sollte man nicht zu spät erreichen, da er an schönen Wander- und Kletterwochenenden schnell voll ist. Auf der Straße ca. 400 m weiter kommen wir zur Ottomühle, die nun saniert ist und als Unterkunft und Gaststätte genutzt wird. An der Kreuzung gehen wir nach rechts ein kleines Stück in den Glasergrund hinein. Schon am Waldrand gehen wir den schmalen Pfad mit nach links. Nach einem leichten Anstieg kommen wir auf einen breiteren Weg, der uns nach links mit schönen Blicken oberhalb des Bielatals weiter am Waldrand entlang führt.

Am Wegweiser Bennohöhle machen wir einen Abstecher die hölzernen Stufen nach oben. Für die Begehung der kleinen Höhle empfiehlt sich eine Taschenlampe, da es im Finsteren einige Meter hinab geht.

Wenn sich die Augen wieder an das Tageslicht gewöhnt haben, werfen wir einen Blick auf eine gute Karte. Wer diese nicht hat oder keine Schleichpfade mag, geht zurück auf den Hauptweg. Mit dem roten Strich nach rechts geht es zur Grenzplatte. Der Pfadfinder wird dagegen rechter Hand des Höhleneingangs den ansteigenden Pfad nehmen. Oben auf dem Plateau wird der Weg breiter und rechts der Wald lichter. An einer hellen, wiesigen Kreuzung (rechts oberhalb stehen ein paar alte Buchen) biegen wir nach links ab. Leicht absteigend gelangen wir nun auch auf den roten Strich zur Grenzplatte.

Nach einem leichten Anstieg wandern wir ohne Höhenunterschiede auf einem breiten, später geschotterten, Waldweg mit dem roten Strich bis zur Grenzplatte (Wormsbergweg). Dieses 525 m hohe Plateau ist ein idealer Rastplatz mit Aussicht auf die einige Felsentürme des hinteren Bielatales sowie auf den Hohen Schneeberg in der Ferne.

Nachdem wir die Aussicht verlassen haben, nehmen wir jetzt den Weg nach links. An der nächsten Kreuzung folgen wir dem Wegweiser Dürre Biela, Fuchsteich, Taubenteich. Der Abstieg ins Tal erfolgt mit dem gelben Strich. Nach der Überquerung des Hammerbachs stoßen wir auf einen geschotterten, breiten Weg, der nach rechts ins tschechische Ostrov führt. Unsere Wanderung führt aber nach links, vorbei am Abzweig in den Dürrebielegrund (2 Bänke) und dem Singeborn. Nach einem Stündchen Fußmarsch auf dem Bielatalgrundweg sind wir wieder am Auto.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Bielatal-Ottomühle