Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Mittelwinkel-Schrammsteine-Lehne

Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz Zahnsgrund/Schießgrund Schießgrund Vorderwinkel Mittelwinkelweg Schrammsteinaussicht Gratweg Schrammsteine Schrammsteinweg Lehne Wildwiese Platz der Freundschaft (Königsplatz bei Wildwiese) Schießgrund Parkplatz Zahnsgrund/Schießgrund

Länge: 10 km, Zeit: 3 Std., Letzte Änderung: 14.11.2010

Eine typische Schrammsteintour

Wir starten am kleinen, naturbelassenen Parkplatz am Schießgrund in der Nähe der Schrammsteinbaude. Mit dem grünen Punkt passieren wir gleich die Nationalparkgrenze und steigen weiter stetig im Schießgrund auf. Dieser wurde gerade etwas 'ausgelichtet'. Scheinbar störte hier eine bestimmte Kiefernart.

Eine Absperrung lenkt uns nach halb links. Geradeaus führte ein Weg durch die Nasse Tilke, die renaturiert wurde. Auf unserm Weg geht es nun stärker bergan. Ein Blick nach links oben lässt uns den markanten Falkenstein erkennen, der aber nur kletternd erklommen werden kann. Vor den nächsten Holzbalken zeigt unser grüner Punkt nach rechts einige Holzstufen hinauf. Wenige Meter später gelangen wir auf den breiten Elbleitenweg, biegen aber erst an nächsten Kreuzung nach links ab. Auf den Wegweisern muss zu lesen sein: Kl. Dom-Schmilka (gelber Strich) bzw. Mittelwinkel-Nasser Grund.

Auf dem breiten Forstweg laufen auf gleich bleibender Höhe unterhalb der Torsteine und des Müllersteins entlang. Wenn dann nach rechts ein Wegweiser zum Mittelwinkel und zur Schrammsteinaussicht zeigt (grüner Punkt), steigt in diese Richtung unser Weg auf hölzernen Treppen im Buchwald hinauf. Beim oberen Teil des Weges sind noch zwei steilere Eisenleitern zu bewältigen, bevor wir die Schrammsteinkette erreichen.

Oben gehen wir rechts weiter in Richtung Schrammsteinaussicht. Diese ist nach ein paar Holzstufen, einer kurzen Eisenleiter und ein paar Engstellen schnell erreicht. Das breite Panorama ist beeindruckend. Es reicht vom Großen Winterberg über die linkselbischen Tafelberge, den unmittelbar vor uns stehenden Torsteinen, dem einzeln stehenden Falkenstein bis hin zur Hohen Liebe.

Vorerst auf gleichem Weg zurück erreichen wir wieder den Abzweig zum Mittelwinkel. Hier gehen wir jetzt gerade weiter und kommen auf den teils schmalen Schrammsteingratweg. Dieser führt uns auf Stufen und Treppen verschiedenster Art durch eine Scharte auf das nächste Massiv. Den Abstieg über den Jägersteig lassen wir rechts liegen. Hier kam am 05.10.2007 der damalige Bundespräsident Horst Köhler herauf. Auf den schmalen Stücken des Gratweges kommt es an schönen Wandertagen oft zu Staus.

Wenn wir die vorherige Höhe wieder erreicht haben, wird der Weg breiter und es geht flotter voran. Später erreichen wir ein freies Felsplateau mit weiten Blicken und viel Platz für eine Picknick-Pause. An der nächsten Wegkreuzung halten wir uns links, jetzt mit dem grünen Strich bis zum Abzweig der Lehne.

Hier geht es nun scharf links wieder stetig bergab, zuerst etwas steinig, dann auf Holzbohlen und zum Schluss sandig. Immer weiter geradeaus mit dem grünen Strich tangieren wir die Wildwiese mit Blick auf die Hohe Liebe. Wir biegen auf einen breiten Schotterweg ein, den wir bis zur nächsten Wegkreuzung gehen. Nun folgen wir dem Wegweiser Elbleitenweg/ Schrammtor nach links. Nach wenigen Metern übersteigen wir rechts die Holzbalken und gehen noch ein kleines Stück bergan. Nach den nächsten Holzbalken schließt sich die Runde und wir wandern auf bekanntem Weg den Schließgrund zurück.

Der Ausgangspunkt der Wanderung kann auch mit dem ÖPNV erreicht werden. Es fahren die Linien 252a und 252b zur Schrammsteinbaude.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz Zahnsgrund/Schießgrund