Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Hankehübel-Gickelsberg-Weitzdorfer Höhe

Verlauf der Rundwanderung: Waitzdorf Mühlweg (von Waitzdorf) Kohlichtgraben Goßdorf Hankehübel Gickelsberg Kirchsteig Erbgerichtsweg Waitzdorfer Höhe Leichenweg Waitzdorf

Länge: 12 km, Zeit: 3,5 Std., Letzte Änderung: 29.01.2015

Zwischen Sandstein, Granit und Basalt

Diese Rundwanderung startet vom kleinen Parkplatz in Waitzdorf an der Buswendeschleife. Mit dem ÖPV gelangt man nur wochentags mit der Buslinie 235 hierher. Alternativ startet man die Runde am Haltepunkt Goßdorf-Kohlmühle, wo aller zwei Stunden ein Zug der Nationalparkbahn jeweils aus Bad Schandau bzw. Sebnitz hält.

Von der Buswendeschleife gehen wir in Richtung Süd-Ost, rechts an den Nationalpark-Informationstafeln vorbei. Der Wegweiser führt uns auf dem Mühlweg (roter Strich) in den Kohlichtgraben. Nach dem Abstieg in die Schlucht folgen wir dem Bachlauf. Wenig später stoßen wir auf die schmale Straße vom Haltepunkt Goßdorf-Kohlmühle kommend nach Goßdorf, auf der wir nach links wieder mit aufsteigen. Kurz nach dem Ortseingang des Örtchens Goßdorf folgen wir im spitzen Wickel nach rechts weiter ansteigend dem Wegweiser zum Hankehübel 10 min. Das 360°-Panorama mit Picknick-Bank lädt auf dem von Wiesen umgebenen Basalthügel zum Verweilen ein.

Nach der Aussicht laufen wir zum Bauerngehöft zurück, wandern dann aber auf dem Feldweg in Richtung Norden. Nach der Linksbiegung in etwa 200 Metern, zweigt am ersten Haus rechts ein Feldweg ab. Falls der zu schlammig ist, gehen wir gerade aus. Am nächsten größeren Querweg halten wir uns rechts. Wenig später zeigt ein Wegweiser nach links zum Gickelsberg, dessen Kuppe wir schon seit dem Hankehübel im Auge haben. An dem Feldweg steigen wir an einer Birkenreihe leicht an und biegen vorm Waldrand auf den wiesigen Pfad nach links ab. Nach dem dunklen Waldstück rechts, ist mit einem kurzen Abstecher die Aussichtspicknickbank auf dem Gickelsberg erreicht.

Der Abstieg führt uns hinab zu einem Wohnhaus. Danach kurz rechts und gleich wieder links gelangen wir nach Goßdorf. Auf der Nebenstraße nur wenigen Meter links gehend, kommen wir zur Dorstraße, die wir nach rechts in Richtung Tiefer Grund/ Grundmühle (Nord-West) gehen. Wenn wir uns nach knapp 200 Metern an der Straßenkreuzung leicht links halten, sparen wir ein paar Meter Asphalt. Geradeaus auf der wenig befahren Straße ist aber auch kein Problem. Nach einem reichlichen Kilometer erreichen wir die Kreuzung, wo wir bei der Anfahrt nach Waitzdorf eingebogen sind. Hier noch ein kurzes Stück darüber, zweigen wir links einen Weg zur Waitzdorfer Höhe ab (Wegweiser Erbgerichtsweg). Nach einem weiteren Kilometer biegt nun der Weg nach rechts zur Waitzdorfer Höhe, unserem letzten Aussichtspunkt, ab. Der Weg am Waldrand (oder im Wald) führt uns nach Waitzdorf zurück.