Partner von Discover Outdoor
Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Brüdersteine-Hickelhöhle-Zeughaus

Verlauf der Rundwanderung: Zum Thorwald Niedere Schleuse Paßgrund Brüdersteine Lindigtblick (Mehlsäcke) Lindigtstraße Brückengrund Brückengrundweg / Königsjagdweg Altarstein Dreiwinkelgrund Treppengrund Sattel zwischen Hickelhöhle und Treppengrund Hickelhöhle Hickelschlüchte Großer Zschand/ Hickelschlüchte Großer Zschand Zeughaus Flügel E Buschmühle Zum Thorwald

Länge: 19 km, Zeit: 5 Std., Letzte Änderung: 10.02.2015

Große Runde durch Kirnitzschtal und Zschand

Diese Langstreckenrundwanderung startet im Kirnitzschtal an der Bushaltestelle „Zum Thorwald“, da wo sich Straße und Fluss trennen. Ein kleiner Parkplatz bietet meist ausreichend Platz oder wir reisen mit der Buslinie 241 an.

Wir wandern mit der Kirnitzsch flussaufwärts. Der befestigte breite Weg läuft sich zügig. Nach etwa 3,5 Kilometern, noch kurz vor der Niederen Schleuse, zweigt linker Hand ansteigend der anfangs schmale Weg zu den Brüdersteinen ab. Ein Wegweiser steht hier zurzeit leider nicht, aber der folgende Weg ist gelegentlich mit einem grünen Punkt markiert. Nach dem letzten steilen Anstieg bietet sich natürlich der Abstecher zur Aussicht der Brüdersteine an. Oben bleibend kommen wir mit dem grünen Punkt noch am Abzweig zum Lindigtblick vorbei. Dieser lohnt sich besonders für einen weiten und erwärmenden Blick gen Süden. Zwei Bänke ermöglichen den Genuss im Sitzen.

Wir folgen weitem dem grünen Punkt vorerst in Richtung Hinterhermsdorf. Wenn wir auf den breiten Forstweg gelangen, wandern wir diesen mit dem roten Strich angenehm bergab. Auch wenn der rote Strich rechts im Wald verschwindet, laufen wir links haltend den Forstweg weiter. Nach einer Haarnadelkurve immer noch bergab sind wir gleich wieder im Kirnitzschtal.

Nach nur 500 Metern nach links flussaufwärts, biegen wir über die Brücke nach rechts ab. Der grüne Strich führt uns den Brückengrund hinauf. Später wird der Weg angenehmer, teils zum Pfad. Wir befinden uns in der Kernzone des Nationalparks Sächsische Schweiz. Vorbei am Altarstein achten wir auf die nächste Wegmündung. Hier scharf links, steigen wir bald keuchend zu den Thorwalder Wänden hinauf. Dahinter wieder gleich hinab kommen wir zur gewaltigen Hickelhöhle.

Der Weg mit der roten Strichmarkierung steigt nun weiter in den Großen Zschand hinab. Dort nach rechts wandern wir gemütlich eine reichliche halbe Stunde bis zum Zeughaus. Noch einen knappen Kilometer weiter, biegen wir rechts hinauf ein. Dem Wegweiser Buschmühle folgend ist diese dann auch in knapp 20 Minuten erreicht. Ein Kaffee oder lieber etwas Deftiges runden die Tour ab. Von hier ist es etwa ein Kilometer auf der Straße bis zum Ausgangspunkt, oder wir steigen gleich in den Bus.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Zum Thorwald