Verlauf der Rundwanderung: Kleingießhübel Hirschgrundweg Südlich um den Großen Zschirnstein Zschirnsteinweg Großer Zschirnstein Nord-Auf-/Abstieg Großer Zschirnstein Kleiner Zschirnstein Süd-West-Aussicht Kleiner Zschirnstein Hirschgrundweg Kleingießhübel

Zurück zur Suche

5 Bilder

Bild Pfaffenstein, Festung Königstein, Gohrisch, Papststein, Kleinhennersdorfer Stein, Lasensteine, Kleingießhübel
Bild Pfaffenstein, Festung Königstein, Gohrisch, Papststein, Kleinhennersdorfer Stein, Lasensteine, Kleingießhübel
Bild Pfaffenstein, Festung Königstein, Gohrisch, Papststein, Kleinhennersdorfer Stein, Lasensteine, Kleingießhübel
Bild Pfaffenstein, Festung Königstein, Gohrisch, Papststein, Kleinhennersdorfer Stein, Vorderer Lasenstein, Kleingießhübel
Bild Kleingießhübel, Kleiner Zschirnstein, Großer Zschirnstein

Unterhalb des Kleinen Zschirnsteins befindet sich das kleine Dorf Kleingießhübel, welches seit 1973 ein Ortsteil der Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna ist. Im Jahr 1379 wurde der Ort erstmalig urkundlich erwähnt. Damals hatten Bergleute das Dorf gegründet, die das bei den Zschirnsteinen gefundene Brauneisenerz verhütteten. Als die Eisenproduktion unrentabel wurde, widmeten sich die Bewohner hautsächlich der Landwirtschaft. Im Mittelalter führte eine wichtige Verkehrsverbindung durch Kleingießhübel. Die „Alten Tetschner Straße“ verband Pirna und Königstein mit Prag.

Der Ort mit seinem kostenlosen Parkplatz ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen auf die Zschirnsteine. Die Gaststätte hat wieder geöffnet.

Kleingießhübel erreicht man mit dem ÖPNV auf der Linie 244 und 251, wobei an Wochenenden nur die Linie 244 fährt (und nur im Sommerhalbjahr).

Wanderungen

Kleingießhübel-Kleiner Zschirnstein - 7 km 2 h
Großer und Kleiner Zschirnstein - 9 km 2,5 h
Auf und um den Großen Zschirnstein - 10 km 3 h
Von Kleingießhübel auf die Zschirnsteine - 10 km 3 h
Um und auf die Zschirnsteine - 11 km 3 h

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Rölligmühle (608 m)
Kleiner Zschirnstein (782 m)
Süd-West-Aussicht Kleiner Zschirnstein (795 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Große Karte der Sächsischen Schweiz 1:30 000 - Rolf Böhm Böhmische Schweiz 1:40 000: Schneeberg, Prebischtor, Hohenleipa, Balzhütte - Rolf Böhm

Letzte Änderung: 01.02.2013

Werbung

Klettern
Der Elbsandsteinführer: Die großen klassischen Klettereien der Sächsischen Schweiz Taschenbuch –  Bernd Arnold
Kletterführer Sächsische Schweiz / Rathener Gebiet - Wehlener Gebiet - Brandgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Großer Zschand, Wildensteiner Gebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet – von Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Gebiet der Steine: Band Gebiet der Steine, Erzgebirgsgrenzgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Bielatal – Dietmar Heinicke
Kinderkopf und Affenfaust - Kletterlehrbuch: Alles über Knoten, Schlingen und Seile (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) – Gerald Krug, Mara Herzog
Klettern ist sächsy!: Wahre Klettergeschichten aus dem Sandsteinland – Geoquest (Herausgeber), Peter Brunnert (Autor), Gerald Krug (Bearbeitung)
Die spinnen, die Sachsen!: Glaubwürdige und unglaubliche Geschichten aus dem Sandsteinland – Peter Brunnert (Autor), Axel Bierwolf (Illustrator), Gerald Krug (Mitwirkende)
Hexen und Exen: Das Hardwarebuch (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) Gebundene Ausgabe – Gerald Krug (Autor), Mara Herzog (Illustrator)