Die Sebnitz entspringt aus mehreren Quellen in Tschechien, ist Grenzbach und fließt dann durch die Stadt Sebnitz, der sie ihren Namen gab. Im anschließenden Sebnitztal können Wanderer ihrem Lauf auf dem Sebnitztalweg folgen. Im recht sauberen Fluss sind mehrere seltene Fischarten wie der Lachs zu Hause, selbst der Eisvogel wurde an ihren Ufern bereits beobachtet. Wer sich für Gesteine interessiert, kann hier den Wechsel zwischen Lausitzer Granit und Elbsandstein begutachten. Nach insgesamt 21 km fließt die Sebnitz mit der Polenz zusammen als Lachsbach weiter.

Die Idylle im Sebnitztal ist allerdings nicht völlig ruhig, da dort ein Streckenabschnitt der Sebnitztalbahn verläuft. Für eine Wanderung sind sowohl das untere Polenztal über den Haltepunkt Porschdorf als auch das Sebnitztal ohne Auto mit der Sebnitztalbahn gut erreichbar.

Letzte Änderung: 22.10.2009

Werbung

Wanderführer
Erlebniswandern mit Kindern Elbsandsteingebirge: Mit vielen spannenden Freizeittipps. 39 Touren. Mit GPS-Daten (Rother Wanderbuch) Taschenbuch –  Kaj Kinzel
Elbsandsteingebirge: Die schönsten Touren in der Sächsischen Schweiz mit Malerweg. 59 Touren. Mit GPS-Daten. (Rother Wanderführer) Taschenbuch –  Franz Hasse
Malerweg-Wanderführer Sächsische Schweiz: Wanderführer Malerweg Sächsische Schweiz – Auf den Spuren der Maler, Dichter und Komponisten des 18. / 19. Jahrhunderts Taschenbuch –  Peter Rölke, Manfred Schober
Stiegen-Wanderführer Sächsische Schweiz: Unterwegs auf schmalen Pfaden und den schönsten Stiegen Gebundene Ausgabe – Peter Rölke
Die 15 schönsten Wanderungen durch die Elbsandsteinlandschaft: Wanderführer Sächsische Schweiz - Böhmische Schweiz –  Peter Rölke
Forststeigführer: Wanderführer Forststeig Sächsische Schweiz - Trekking in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz –  Peter Rölke