Winter in der Sächsischen Schweiz

Bild Amselfall

Nachdem im Januar schon bei den ersten (Wander-) Vögeln die Frühlingsgefühle ausbrachen, ist es nun doch noch Winter geworden. Der anfangs starke Frost hat sicher nur die Stubenhocker von einer Wanderung abgehalten, aber jetzt ist es gefährlich glatt. Schneefall, Eisregen, Antauen und Gefrieren hat viele Wege in Eispisten verwandelt. Auch wenn die Temperaturen schon wieder steigen, bleibt es in den tiefen Gründen noch lange eisig kalt. Die Nationalparkwacht will an Zugängen zu Schlüchten und Abstiegen entsprechende Warnhinweise anbringen. Einige Leitern und Stiegen seien so stark vereist, dass sie selbst mit Grödeln oder Eiskrallen kaum zu begehen sind. Folgende Wege sind zurzeit besonders betroffen:

Wolfsschlucht an der Kirnitzsch
Spitzsteinschlüchte
Aufstieg Kleiner Winterberg
Weg vom Kleinen Winterberg zum Frienstein
Richterschlüchte
Weg von der Wurzelaussicht zum Frienstein
Abstieg Kuhstall Richtung Kleiner Winterberg
Schulzengrund
Schindergraben

Eintrag am 16.02.2012

Wanderführer des Michael Müller Verlags