Verlauf der Streckenwanderung: Schmilka Hirschgrundweg Schlosserhübelweg Alte Tetschener Straße Großer Zschirnstein Zschirnsteinweg Marktweg Zirkelstein Schöna

Zurück zur Suche

Der Große Zschirnstein ist ein Tafelberg, mit 561 m Höhe die höchste Erhebung der Sächsischen Schweiz. Höher ist im Elbsandsteingebirge nur der Hohe Schneeberg in Tschechien bzw. der Turm auf dem Großen Winterberg. Von der Felskanzel an der Südspitze eröffnen sich Aussichten sowohl in Richtung Böhmische Schweiz, z. B. zum markanten Hohen Schneeberg, als auch auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz und den Kamm des Osterzgebirges.

Auf dem erhöhten Felsvorsprung befindet sich eine Triangulationssäule, die ursprünglich im Jahr 1865 unter Leitung von Prof. Nagel errichtet wurde. Der seit etwa 1900 fehlende obere Teil der 3-teiligen Säule wurde im Mai 2011 als Nachbildung wieder ergänzt.

Auf dem Plateau des Großen Zschirnsteins findet man einen schlotartigen Durchbruch von Basalt. Hier wurde im 19. Jahrhundert ein Basaltsteinbruch betrieben. Das dafür benötigte Schwarzpulver lagerte östlich unterhalb des Gipfelplateaus in einer Pulverkammer. In den östlichen Felswänden des Großen Zschirnsteins befindet sich die größte Schichtfugenhöhle im Sandsteingebiet (Breite 50 m, Tiefe 8 bis 12 m, Höhe 1 bis 1,4 m).

Die erste bergsteigerische Erschließung des Tafelberges begann am 14. Juni 1903, als Gustav Kuhfal und Oscar Schuster durch die senkrechte Südwand den Gipfel erstiegen.

Zu erkunden

Nord-Aussicht Großer Zschirnstein, Wildbrethöhle, Basaltsteinbruch, Pulverkammer, Nord-Auf-/Abstieg Großer Zschirnstein

Gehört zu Zschirnsteine

Nah- und Fernsichten

Hoher Schneeberg, Rosenberg

Wanderungen

Großer und Kleiner Zschirnstein - 9 km 2,5 h
Auf und um den Großen Zschirnstein - 10 km 3 h
Von Kleingießhübel auf die Zschirnsteine - 10 km 3 h
Um und auf die Zschirnsteine - 11 km 3 h
Großer Zschirnstein - 17 km 4,5 h
Zirkelstein-Großer Zschirnstein - 17 km 5 h
Cunnersdorf-Zschirnstein - 25 km 6,5 h

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Südost-Aussicht (92 m)
Großer Zschirnstein: Basaltsteinbruch (383 m)
Pulverkammer (549 m)
Kalkruhe (659 m)
Nord-Aussicht Großer Zschirnstein (952 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Große Karte der Sächsischen Schweiz 1:30 000 - Rolf Böhm Böhmische Schweiz 1:40 000: Schneeberg, Prebischtor, Hohenleipa, Balzhütte - Rolf Böhm

Letzte Änderung: 17.04.2014

Werbung

Klettern
Der Elbsandsteinführer: Die großen klassischen Klettereien der Sächsischen Schweiz Taschenbuch –  Bernd Arnold
Kletterführer Sächsische Schweiz / Rathener Gebiet - Wehlener Gebiet - Brandgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Großer Zschand, Wildensteiner Gebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet – von Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Gebiet der Steine: Band Gebiet der Steine, Erzgebirgsgrenzgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Bielatal – Dietmar Heinicke
Kinderkopf und Affenfaust - Kletterlehrbuch: Alles über Knoten, Schlingen und Seile (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) – Gerald Krug, Mara Herzog
Klettern ist sächsy!: Wahre Klettergeschichten aus dem Sandsteinland – Geoquest (Herausgeber), Peter Brunnert (Autor), Gerald Krug (Bearbeitung)
Die spinnen, die Sachsen!: Glaubwürdige und unglaubliche Geschichten aus dem Sandsteinland – Peter Brunnert (Autor), Axel Bierwolf (Illustrator), Gerald Krug (Mitwirkende)
Hexen und Exen: Das Hardwarebuch (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) Gebundene Ausgabe – Gerald Krug (Autor), Mara Herzog (Illustrator)