Verlauf der Rundwanderung: Schmilka Kahntilke Kleine Bastei Elbleitenweg Rauschentor Rauschengrund Starke Stiege Aussichtspunkt oberhalb Breite Kluft Schwarzes Loch Hinterwinkel Sandlochweg Kletterpfad Großer Dom Carolafelsen Heilige Stiege Heringsgrund Wurzelweg Schmilka

Zurück zur Suche

Die Kleine Bastei oberhalb Schmilka ist ein imposanter Aussichtspunkt mit einem breiten 180°-Panoramablick. Von 276 m Höhe schaut man tief ins Elbtal (ca. 115 m) sowie zu vielen Steinen und Tafelbergen, wie z. B. Zirkelstein, Kaiserkrone, Zschirnsteine, Lilienstein und Schrammsteine. Damit ist sie im Vergleich zur bekannteren Basteiaussicht eine gute Alternative bei viel weniger Trubel.

Der Aussichtspunkt liegt etwas versteckt im Wald, ist aber von allen Seiten gut ausgeschildert. Vom Elbleitenweg erreichbar man ihn bequem durch eine kleine Senke. Von Schmilka steigt man am besten über die Kahntilke auf, die ohnehin der interessantere Aufstieg im Vergleich zum Wurzelweg ab Schmilka in die Schrammsteine ist. Eine Pausenbank und eine Sandsteinstufe laden zum Pausieren ein.

Nah- und Fernsichten

Rauenstein, Basteigebiet, Lilienstein, Papststein, Kaiserkrone, Großer Zschirnstein, Schrammsteine, Zirkelstein, Festung Königstein, Kleiner Zschirnstein, Torsteine, Elbe, Vorderer Torstein, Kleinhennersdorfer Stein, Lasensteine, Zschirnsteine

Wanderungen

Kleine Bastei-Starke Stiege-Heilige Stiege - 9 km 3 h
Kleine Bastei-Starke Stiege-Rotkehlchenstiege - 9 km 3,5 h
Beuthenfall-Affensteine-Kleine Bastei-Schmilka - 11 km 3,5 h
Starke Stiege-Heringsgrund-Kleine Bastei - 10 km 4 h
Großer Dom-Schrammsteine - 12 km 4 h
Starke Stiege-Domstiege-Lehnsteig - 13 km 4 h
Starke Stiege-Sandloch-Carolafelsen - 12 km 4,5 h
Kleine Bastei-Heilige Stiege-Oberer Affensteinweg - 13 km 4,5 h
Starke Stiege-Rotkelchenstiege-Rübezahlstiege - 12 km 5 h
Kleine Bastei-Frühstücksplatz-Häntzschelstiege - 18 km 6 h
Starke Stiege-Wilde Hölle-Häntzschelstiege-Rübezahlstiege-Großer Winterberg - 20 km 6,5 h
Rübezahlstiege-Webergrotte - 27 km 7 h

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Zugang Rauschenstein (418 m)
Rauschenstein (493 m)
Breite Kluft (578 m)
Rauschentor (606 m)
Parkplatz Schmilka (635 m)
Parkplatz Holzlagerplatzweg/ Breite Kluft (641 m)
Schmilksche Mühle (760 m)
Schmilka (773 m)
Ehemaliges Forsthaus in Schmilka (773 m)
Großvaterstuhl (775 m)
Oberer Terrassenweg (776 m)
Ilmenquelle (799 m)
Schmilka Fähranleger rechtselbisch (800 m)
Schmilka Fähranleger linkselbisch (872 m)
Pfad um Großvaterstuhl: Steinbrücke (893 m)
Starke Stiege (985 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Große Karte der Sächsischen Schweiz 1:30 000 - Rolf Böhm Schrammsteine, Affensteine 1:10 000 - Rolf Böhm Böhmische Schweiz 1:40 000: Schneeberg, Prebischtor, Hohenleipa, Balzhütte - Rolf Böhm

Letzte Änderung: 03.03.2015

Werbung

Klettern
Der Elbsandsteinführer: Die großen klassischen Klettereien der Sächsischen Schweiz Taschenbuch –  Bernd Arnold
Kletterführer Sächsische Schweiz / Rathener Gebiet - Wehlener Gebiet - Brandgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Großer Zschand, Wildensteiner Gebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet – von Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Gebiet der Steine: Band Gebiet der Steine, Erzgebirgsgrenzgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Bielatal – Dietmar Heinicke
Kinderkopf und Affenfaust - Kletterlehrbuch: Alles über Knoten, Schlingen und Seile (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) – Gerald Krug, Mara Herzog
Klettern ist sächsy!: Wahre Klettergeschichten aus dem Sandsteinland – Geoquest (Herausgeber), Peter Brunnert (Autor), Gerald Krug (Bearbeitung)
Die spinnen, die Sachsen!: Glaubwürdige und unglaubliche Geschichten aus dem Sandsteinland – Peter Brunnert (Autor), Axel Bierwolf (Illustrator), Gerald Krug (Mitwirkende)
Hexen und Exen: Das Hardwarebuch (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) Gebundene Ausgabe – Gerald Krug (Autor), Mara Herzog (Illustrator)