Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz Rosenthal Zollhäuser Alter Schneeberger Kirch- und Leichenweg (Königsteiner Straße) Haltestelle Fußweg zum Schneeberg Grenzübergang zum Schneeberg (Eulenthor) Steinbornweg Dürrebielegrund Bielagrundweg Ostrov Mühlweg (Ostrov-Snežník) Snežník (Kreuzung zum Hohen Schneeberg) Hoher Schneeberg Snežník (Kreuzung zum Hohen Schneeberg) Grenzübergang zum Schneeberg (Eulenthor) Haltestelle Fußweg zum Schneeberg Parkplatz Rosenthal Zollhäuser

Zurück zur Suche

Der Hohe Schneeberg (Decínský Snežník) liegt in Tschechien, in der Böhmischen Schweiz. Er ist mit 723 m Höhe die höchste Erhebung des Elbsandsteingebirges und wegen seiner markanten Form von vielen Punkten der Sächsischen Schweiz und dem Erzgebirge gut zu erkennen. Typisch sind die steilen, kaum gegliederten Felswände aus festem Sandstein, die den gesamten Berg umgeben. Der einst auf dem ebenen und gestreckten Gipfelplateau vorhandene dichte Fichtenwald ist in den 1980er Jahren durch Schwefeldioxideinwirkung komplett vernichtet worden.

Vom 33 Meter hohen und 1864 erbauten Aussichtsturm bietet sich ein weiter Rundblick bis zum Erzgebirge sowie auf die Sächsische und die Böhmische Schweiz, bei guter Fernsicht sogar bis zum Iser- und Riesengebirge. Auf dem Gipfelplateau unterhalb des Turmes befinden sich ein Imbiss und ein Berggasthaus.

Der Hohe Schneeberg ist von Rosenthal (Parkplatz Zollhäuser) in ca. 7 km bequem auf einer Tageswanderung zu erreichen. In der Wandersaison zwischen Anfang April und Anfang November lässt sich die Strecke auf knapp 6 km reduzieren, wenn man mit der Buslinie 245 ab Pirna oder Buslinie 242 ab Königstein anreist. Diese fahren etwas weiter den Wanderweg in Richtung Grenze (Haltestelle Fußweg zum Schneeberg) heran. Mit dem Inkrafttreten des Schengen-Abkommens bieten sich aber auch neue Möglichkeiten, wie z. B. der Bielatalgrundweg über Ostrov. Aber auch als Radfahrer kann man über die asphaltierte bzw. schottrige Zufahrtsstraße den Gipfel des Hohen Schneebergs ‚erklimmen’.

Zu erkunden

Nord-West-Aussicht

Wanderungen

Radtour Grenzplatte-Hoher Schneeberg - 29 km 3 h
Rosenthal-Hoher Schneeberg - 19 km 5 h
Grenzplatte-Tyssaer Wände-Hoher Schneeberg - 31 km 9 h

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Nord-West-Aussicht (558 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Böhmische Schweiz 1:40 000: Schneeberg, Prebischtor, Hohenleipa, Balzhütte - Rolf Böhm

Letzte Änderung: 07.03.2017

Werbung

Klettern
Der Elbsandsteinführer: Die großen klassischen Klettereien der Sächsischen Schweiz Taschenbuch –  Bernd Arnold
Kletterführer Sächsische Schweiz / Rathener Gebiet - Wehlener Gebiet - Brandgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Großer Zschand, Wildensteiner Gebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet – von Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Gebiet der Steine: Band Gebiet der Steine, Erzgebirgsgrenzgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Bielatal – Dietmar Heinicke
Kinderkopf und Affenfaust - Kletterlehrbuch: Alles über Knoten, Schlingen und Seile (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) – Gerald Krug, Mara Herzog
Klettern ist sächsy!: Wahre Klettergeschichten aus dem Sandsteinland – Geoquest (Herausgeber), Peter Brunnert (Autor), Gerald Krug (Bearbeitung)
Die spinnen, die Sachsen!: Glaubwürdige und unglaubliche Geschichten aus dem Sandsteinland – Peter Brunnert (Autor), Axel Bierwolf (Illustrator), Gerald Krug (Mitwirkende)
Hexen und Exen: Das Hardwarebuch (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) Gebundene Ausgabe – Gerald Krug (Autor), Mara Herzog (Illustrator)