Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

Wanderung: Spitzer Stein-Katzstein-Rotstein

Verlauf der Rundwanderung: Parkplatz S169/ nach Hüttenhofweg Hüttenhofweg Spitzer Stein Mäusebornweg Katzfels Signal Schneebergblick Am toten Ochsen Rotstein Wurzelweg Winterleitenstraße Lampertsstraße Neuteich Katzenkopfweg Parkplatz S169/ nach Hüttenhofweg

Länge: 15 km, Zeit: 4 Std., Letzte Änderung: 04.03.2018

In die Picknick-Hütten-Region

Wir starten vom Parkplatz im Tal des Cunnersdorfer Baches (S169) an einer Picknick-Hütte kurz vor der Hüttenhofmühle. Von Königstein kommend befindet sich der Parkplatz kurz nach der Picknick-Hütte auf der rechten Straßenseite hinter Steinblöcken. ÖPV-Nutzer könnten in mit der Buslinie 244 nach Cunnersdorf fahren, müssten aber deutlich umplanen.

An der Picknick-Hütte starten wir mit dem Wegweiser in Richtung Katzstein/ Spitzstein (gelber Strich). Auf dem Hüttenhofweg steigen wir mit unterschiedlichen Anstiegswinkeln immer weiter an. Unseres erstes Ziel in der Spitze Stein (oder Spitzstein), den wir bereits nach einer halben Stunde erreichen. Zwischendurch fehlt für Zweifler einmal ein nach links zeigender Wegweiser.

Nach den Eisenleitern stehen wir auf 410 Meter Höhe über dem Meeresspiegel (ca. 300 Meter über Elbe) und verschnaufen mit Blicken auf ein breites Panorama.

Wieder auf dem Wanderweg geht es vorbei an einer Picknick-Hütte in Richtung Katzstein (gelber Strich). Nach knapp 10 min kommen wir an eine Kreuzung mit einer alten Buche (+Erklärschild) und einer Bank. Hier biegen wir nach rechts ein und folgen dem grünen Punkt in Richtung Katzfels (Mäusebornweg). Nach etwa 300 Metern kommen wir am Mäuseborn vorbei, einer Quelle, die wir noch nie sprudeln sehen haben. Also genug Getränke einpacken! Alternativ hätten wir an der Buche auch ein Stück in Richtung Cunnersdorf gehen können und dann den steileren Anstieg zur Signal-Aussicht genommen.

An einem Wegweiser machen wir einen Abstecher zum Katzfels und Signal. Zuerst kommen wir am markanten Katzfels vorbei. Haben wir diesen über die Eisenleiter ‚erklommen’, blicken wir aus 474 m Höhe 180° frei nach Osten. In unmittelbarer Nähe lädt ein überdachter Picknickplatz zum Rasten ein.

Danach erweitern wir den Abstecher um einen weiteren zum Aussichtspunkt Signal. Von hier haben wir ein besonders freies Panorama auf fast alle Tafelberge der Sächsischen Schweiz.

Auf dem schönen Katzsteinplateauweg geht es danach zurück zum Hauptweg und nach links weiter zur Aussicht Schneebergblick. Auch diese kleine Abstecher lohnt sich. Hier gibt es aussichtsreiche Pausenplätze an der Felskante und ebenfalls eine Picknick-Area.

Nächstes Ziel ist der Rotstein. Beim dem bald folgenden großen freien Platz (wieder mit Picknick-Hütte) folgen wir dem grünen Punkt nach rechts. Nach ca. 10 min erreichen wir links kurz aufsteigend den Rotstein, einer etwas versteckten Felsgruppe.

Dahinter geht es gleich wieder ein Stück bergab. Vorbei an einer alten Buchenreihe gelangen wir bald auf einen breiten geschotterten Forstweg. Das Schönste haben wir nun gesehen. Wer auch konditionell über den Berg ist, den verabschieden wir hier und schicken ihn scharf rechts den Forstweg entlang zurück zum Ausgangspunkt (Wurzelweg).

Wir schruppen noch ein paar Kilometer nehmen den grünen Punkt in Richtung Rosenthal. An einer historischen Wegsäule biegen wir nach rechts (Abkürzung) in den Wald hinein. Nach etwa 300 Metern münden wir auf einen breiten Forstweg am Feldrand. Hier nach rechts und nach 500 Metern wieder rechts kommen wir auf die Lange Straße und später rechts haltend auf die Lampertsstraße (beide ohne Verkehr), auf denen wir leicht bergab mit dem grünen Strich bis zum Neuteich wandern. Dieser befindet sich auf der rechten Wegseite und wir erkennen ihn auch an der neuen Picknick-Hütte.

Hier biegen wir nach rechts über die ‚Staumauer’ ab. Nach einem kurzen Anstieg achten wir auf den Wegweiser Katzenkopfweg, in den wir auch gleich nach links einbiegen. Auf diesem ‚Höhenweg’ finden wir intuitiv zum Parkplatz zurück.

Alternative Wanderungen mit gleichem Ausgangs- und Endpunkt

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz S169/ nach Hüttenhofweg