Am Südende des Pfaffensteines erhebt sich weithin sichtbar die Barbarine. Die ab dem Felsmassiv 43 m hohe reizvolle Felsennadel war ehemals ein sehr schwieriger Klettergipfel. Wegen Einsturzgefahr, insbesondere der Gefahr des Absturzes des Felskopfes, ist die Barbarine seit 1975 für den Klettersport gesperrt und wurde 1979 aufwändig gesichert. Der Name Barbarine rührt aus der Sage, dass einst eine Jungfrau sonntags statt in die Kirche in die Heidelbeeren auf dem Pfaffenstein gegangen sei. Dabei wurde sie von ihrer Mutter erwischt und verwünscht und erstarrte zu Stein. Die balkonartige Aussicht auf dem Pfaffensteinmassiv gegenüber der Barbarine ermöglicht es, an schönen Tagen mutige Kletterer zu beobachten, die sich an den benachbarten hohen Felsentürmen emporkämpfen.

Gehört zu Pfaffenstein


Werbung

Wanderführer
Erlebniswandern mit Kindern Elbsandsteingebirge: Mit vielen spannenden Freizeittipps. 39 Touren. Mit GPS-Daten (Rother Wanderbuch) Taschenbuch –  Kaj Kinzel
Elbsandsteingebirge: Die schönsten Touren in der Sächsischen Schweiz mit Malerweg. 59 Touren. Mit GPS-Daten. (Rother Wanderführer) Taschenbuch –  Franz Hasse
Malerweg-Wanderführer Sächsische Schweiz: Wanderführer Malerweg Sächsische Schweiz – Auf den Spuren der Maler, Dichter und Komponisten des 18. / 19. Jahrhunderts Taschenbuch –  Peter Rölke, Manfred Schober
Stiegen-Wanderführer Sächsische Schweiz: Unterwegs auf schmalen Pfaden und den schönsten Stiegen Gebundene Ausgabe – Peter Rölke
Die 15 schönsten Wanderungen durch die Elbsandsteinlandschaft: Wanderführer Sächsische Schweiz - Böhmische Schweiz –  Peter Rölke
Forststeigführer: Wanderführer Forststeig Sächsische Schweiz - Trekking in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz –  Peter Rölke