Der 406 m hohe Rauschenstein ist ein massiver Kletterfelsen an der südöstlichen Spitze der Schrammsteine und am Eingang des Rauschengrundes. Bereits im Mittelalter befand sich auf dem Rauschenstein eine Warte. In älteren Karten ist noch ein Fußpfad auf den Rauschenstein zu einem Aussichtspunkt eingezeichnet.

Zu erkunden

Zugang Rauschenstein

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Zugang Rauschenstein (127 m)
Rauschentor (153 m)
Großvaterstuhl (289 m)
Oberer Terrassenweg (297 m)
Pfad um Großvaterstuhl: Steinbrücke (400 m)
Kleine Bastei (493 m)
Breite Kluft (553 m)
Starke Stiege (553 m)
Rotkehlchenstiege (597 m)
Abzweig vom Schrammsteinweg zur Rotkehlchenstiege (599 m)
Felsschlucht (601 m)
Schrammsteine (724 m)
Aussichtspunkt oberhalb Breite Kluft (725 m)
Inschrift Lehne (747 m)
Parkplatz Holzlagerplatzweg/ Breite Kluft (778 m)
Pausenplatz am Zurückesteig (802 m)
Zurückesteig (824 m)
Heilige Stiege (845 m)
Elbleitenweg (882 m)
Heilige Stiege: Aussichten oberhalb (915 m)
Schwarzes Loch (940 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Große Karte der Sächsischen Schweiz 1:30 000 - Rolf Böhm Schrammsteine, Affensteine 1:10 000 - Rolf Böhm