Nach Hause   Wanderziele   Wanderungen   Bildergalerie   Die Wanderer  
Wanderpfade.de

8 Bilder

Bild Hohnstein, Burg Hohnstein, Schindergraben, Pension und Gasthaus Polenztal
Bild Hohnstein, Burg Hohnstein
Bild Hohnstein, Burg Hohnstein, Pension und Gasthaus Polenztal, Schindergraben
Bild Hohnstein, Burg Hohnstein
Bild Burg Hohnstein
Bild Burg Hohnstein
Bild Burg Hohnstein
Bild Burg Hohnstein

Die Burg Hohnstein erhebt sich auf einem Sandsteinfelsen ca. 140 m hoch über dem unteren Polenztal. Daher stammt wahrscheinlich auch ihr Name (Hoher Stein). Auf drei Seiten durch schroffe Felsabstürze gesichert, ist der Zugang zur Burg nur über den Marktplatz der Stadt Hohnstein möglich.

Die Burg wurde erstmalig im 13. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Von den ältesten hölzernen Burganlagen ist heute allerdings nichts mehr erhalten. Seit dem 16. Jh. als kurfürstliches Jagdschloss und Staatsgefängnis genutzt, wurde die Anlage 1926 Jugendburg, 1933/34 durch die Nationalsozialisten als Konzentrationslager genutzt, nachfolgend und nach dem 2. Weltkrieg wiederum Jugendherberge.

Heute laden eine Herberge und ein Restaurant zum Verweilen ein. Das Museum zeigt (ab Ende März täglich 10-17 Uhr) die wechselvolle Geschichte der Burg und der Stadt. Die Naturkundeausstellung erläutert das Leben von Fledermäusen und Lachsen in der Region. Ein Aussichtturm bietet gute Blicke über die Sächsische Schweiz.

Eintrittspreise (Stand: 2013)
Erwachsener: 2,60 €
Ermäßigt: 1,55 €
Familienkarte: 5,50 €

Gehört zu Hohnstein

Karte mit Wegpunkten im Umkreis von 1000 m

Im Umkreis von 1000 m

Bärengarten (174 m)
Sandstein-Bogenbrücke Apothekersteig/ Halbenweg (298 m)
Hohnstein - Parkplatz 4 (393 m)
Pension und Gasthaus Polenztal (402 m)
Hohnstein (411 m)
Gautschgrotte (411 m)
Parkplatz Pension Polenztal (418 m)
Hocksteinaussicht (501 m)
Hockstein (514 m)
Wolfsschlucht am Hockstein (554 m)
Parkplatz Polenztal Serpentine (559 m)
Teufelsbrücke am Hockstein (609 m)
Parkplatz Polenztal/ Hohnstein (804 m)
Köhlerhütte (885 m)
Feuerstelle an der Brandstraße (951 m)

Zu finden auf Wanderkarten von Rolf Böhm (Link zu Amazon)

Große Karte der Sächsischen Schweiz 1:30 000 - Rolf Böhm Brand - Hohnstein 1:10 000: Ochel, Schwarzbach, Tiefer Grund - Rolf Böhm

Letzte Änderung: 09.02.2013

Werbung

Klettern
Der Elbsandsteinführer: Die großen klassischen Klettereien der Sächsischen Schweiz Taschenbuch –  Bernd Arnold
Kletterführer Sächsische Schweiz / Rathener Gebiet - Wehlener Gebiet - Brandgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Großer Zschand, Wildensteiner Gebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Schrammsteine, Schmilkaer Gebiet – von Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Gebiet der Steine: Band Gebiet der Steine, Erzgebirgsgrenzgebiet – Dietmar Heinicke
Kletterführer Sächsische Schweiz / Bielatal – Dietmar Heinicke
Kinderkopf und Affenfaust - Kletterlehrbuch: Alles über Knoten, Schlingen und Seile (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) – Gerald Krug, Mara Herzog
Klettern ist sächsy!: Wahre Klettergeschichten aus dem Sandsteinland – Geoquest (Herausgeber), Peter Brunnert (Autor), Gerald Krug (Bearbeitung)
Die spinnen, die Sachsen!: Glaubwürdige und unglaubliche Geschichten aus dem Sandsteinland – Peter Brunnert (Autor), Axel Bierwolf (Illustrator), Gerald Krug (Mitwirkende)
Hexen und Exen: Das Hardwarebuch (Geoquest-Lehrbuchreihe/die tiefgründigsten deutschsprachigen Lehrbücher) Gebundene Ausgabe – Gerald Krug (Autor), Mara Herzog (Illustrator)